Download
Add to Lightbox

 
Image 1 of 1
Valeria Moiseieva, 31 Jahre alt, aus Kiew, <br />
 Valeria Moiseieva ist Direktorin von #MediaHub, einem Co Working Space/ <br />
 <br />
Ab dem 11.Juni können Ukrainer ohne Visum für 90 Tage in die EU. Portraits von Ukrainern/<br />
<br />
„Ich reise gern und natürlich freue ich mich über die Visa-Freiheit. Jedes Mal zu einer Botschaft gehen zu müssen, wenn man in die EU reisen will, war kein Vergnügen. Dieser Prozess war mit Unsicherheit, Stress und oft auch mit dem Gefühl der Erniedrigung verbunden. Mein Freund wohnt in Berlin, er als EU-Bürger kann mich jederzeit ohne Visum in Kiew besuchen. Jetzt werde ich auch spontan zu ihm fliegen können, das ist toll. Gleichzeitig macht mir die Visa-Freiheit Sorgen. Nun wird sich unsere Regierung damit brüsten, sie hätten es geschafft, alle Forderungen der EU für ein Visa-freies Reisen zu erfüllen. Tatsächlich wurden zum Beispiel Antikorruptionsbehörden gegründet. Was aber vergessen wird ist, dass das unter einem enormen Druck seitens der EU und einheimischer Aktivisten geschah, und schon jetzt verschlimmert sich die Lage wieder. Diverse Politiker versuchen, die Tätigkeit dieser Behörden einzuschränken. Ich hoffe, dass die EU weiter dabei bleibt, unsere Regierung zu kontrollieren und dass sie weiterhin Instrumente dafür hat. Nur der gleichzeitige Druck von innen und außen kann zum Erfolg bei der Korruptionsbekämpfung führen und zu echten Veränderungen in unserem Land.“