Download
Add to Lightbox

 
Image 1 of 1
Februar 2017. Nach den schweren Kämpfen hat sich die Lage in der ostukrainischen Industriestadt Awdijiwka wieder etwas beruhigt. Die humanitäre Krise, vor der Präsident Petro Poroschenko gewarnt hat, konnte abgewendet werden. Doch noch immer werden jeden Tag Wohngebiete beschossen: Die Bewohner fürchten sich vor einer erneuten Eskalation. Der Englischunterricht läuft auch während des Krieges weiter, im Winter musste die Schule nur wegend er ausfegallenen Heizung, nicht wegen des Krieges schließen.